Hochzeitsfotograf Harz, Hochzeitsfeier im Kloster Hedersleben,

Eine Hochzeit im Kloster Hedersleben durften wir als Hochzeitsfotografen im Harz fotografisch begleiten. Oh man, was haben wir uns gefreut, als uns das Brautpaar Fritzi und Thomas gebucht haben, denn eine Hochzeit im Harz hatten wir noch nicht.

Wie so oft, reisten wir schon einen Tag vor der eigentlichen Hochzeit an. So können wir immer frisch und munter am Hochzeitstag mit der Hochzeitsreportage als Hochzeitsfotografen starten und brauchen keine Angst haben, dass wir evtl. im Stau stecken bleiben. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich mit dem Brautpaar vor der Hochzeit noch einmal treffen kann. Genau so machten wir das auch mit Fritzi und Thomas. Wir trafen uns im Kloster Hedersleben, wo wir auch übernachteten. Die Hochzeitsfeier fand im Ochsenstall vom Kloster statt, wo schon alle Freunde und Verwandte fleißig beim dekorieren waren. Oh man, ich weiß noch genau, wie doll es den ganzen Tag regnete und es für Anfang Oktober verdammt kalt war. Also drückten wir alle noch feste die Daumen, damit das Wetter zum Hochzeitstag besser wird.

Der Hochzeitstag

Das Daumendrücken hatte wirklich geholfen, das Regenwetter hatte sich beruhigt, die Sonne kämpfte sich durch die Wolken aber es war immer noch ziemlich kalt. Egal, ich ging zu den Mädels, die sich in der Ferienwohnung im Kloster Hedersleben fertig machten. Steffen fuhr mit dem Auto zu Thomas nach Hause und begleitete dort die Jungs beim Ankleiden.

Getting ready

Wie schon geschrieben machte sich die Braut mit ihrer Schwester und den besten Freundinnen in der großzügigen Ferienwohnung fertig. Mit dabei waren natürlich Carlos und Manfred, die beiden Hunde von Fritzi und Thomas. Hihi, sehr lustige Namen.

Eine Stylistin frisierte Fritzis Haare danach wurde das Make-up von der Freundin übernommen. Zuerst wurden alle Mädels geschminkt und zum Schluß die Braut. Diese Aufteilung erwies sich als etwas ungünstig, denn die Zeit wurde immer knapper.

Bei den Jungs lief alles Reibungslos, pünktlich fuhren sie schick gemacht zum Standesamt.

Im Eiltempo zur Schlosskirche nach Ballenstedt

Tja, da beißt die Maus keinen Faden ab, die Braut kam eine halbe Stunde zu spät zum Standesamt. Zum Glück war die Standesbeamtin super locker und Thomas, der Bräutigam sowie alle Gäste nahmen diese „kleine“ Verspätung mit Humor.

Die standesamtliche Trauung in der Schlosskirche Ballenstedt im Harz

Die Trauung war sehr emotional, es flossen viele Tränchen, alle waren sehr gerührt.

Der Sektempfang fand auf der schönen Sonnenterrasse mit einer wundervoller Aussicht auf Ballenstedt statt. Zum Glück schien die Sonne, denn der Wind war schon recht eisig.

Das Brautpaarshooting

Nach den Gruppenfotos zogen wir mit dem Brautpaar los und machten in unmittelbarer Umgebung einige Brautpaarbilder. Das 2. Fotoshooting fand auf der Rückfahrt zum Kloster nach Hedersleben statt. Dort hielten wir noch kurz beim zu Hause vom Brautpaar an. Da Fritzi und Thomas jeden Tag mit ihren Hunden in dieser landschaftlich wunderschönen Gegend ihre Spazierrunde drehen, wollten sie gerne davon eine schöne Erinnerung haben. Die Lichtstimmung zu dieser Zeit war einfach unbeschreiblich schön. Die Wolken zogen sich zusammen und mit ganz viel Kraft versuchte die Sonne sich vorzukämpfen. Der Wind wehte sehr stark und es war ziemlich kalt. Fritzi war aber hart im Nehmen und biss die Zähne zusammen. Ja, diese Bräute liebe ich! Mit wundervollen Fotos wurden die Beiden dafür auch belohnt.

Die Hochzeitsfeier im Kloster Hedersleben

Die Hochzeitsfeier fand im „Ochsenstall“ vom Kloster Hedersleben statt. Hier war alles schön gemütlich und rustikal eingerichtet und mit ganz viel Liebe zum Detail dekoriert. 

Es wurde hier zünftig gefeiert und lecker gegessen bevor es zum Hochzeitstanz überging.

Eine Hochzeitstorte, die leider nicht die Autofahrt überlebte

Oh je, zum krönenden Abschluss sollte es eine Hochzeitstorte geben. Leider überlebte die Torte nicht so richtig die Autofahrt. Sie kippte im Kofferraum um. Was für ein Desaster! Da an diesem Hochzeitstag nicht alles ganz so gut gelaufen ist, wie geplant, nahm das Hochzeitspaar dieses Missgeschick vom Bäcker mit Humor. Was blieb ihnen denn auch übrig? Es bringt ja nichts, wenn man sich über Dinge ärgert, die unerwartet passieren. Die Hochzeitstorte wurde notdürftig repariert und mit Humor und Spaß angeschnitten.

Ich bin mir sicher, dass diese Momente nicht vergessen werden und man sich darüber noch viel Jahre zu erzählen und zu lachen hat. Jede Hochzeit ist einmalig und so sollte es doch immer sein, wäre doch sonst langweilig, oder?

Liebe Fritzi, lieber Thomas,

wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch. Wir haben uns bei Euch und Euren Gästen super wohl gefühlt. Eure Hochzeit war aufregend, super schön und für uns ein wunderschöner Abschluss für die Hochzeitssaison 2019. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir bald wieder eine Hochzeit als Hochzeitsfotografen im Harz begleiten dürfen. Vielen Dank für Euer Vertrauen!

Eure Hochzeitsfotografen für den Harz, Berlin & Brandenburg,

Iris und Steffen