Eine Hochzeit im Winter auf Gut Boltenhof in Brandenburg,

darauf haben wir uns besonders gefreut, denn wir als Hochzeitsfotografen für Berlin und Brandenburg kennen den Boltenhof schon von einigen Hochzeitsreportagen, die aber bis jetzt immer nur im Sommer stattfanden. Unser Brautpaar Caro und Nick haben uns ziemlich kurzfristig gebucht und somit startete unsere Hochzeitssaison 2018 schon ein paar Tage nach Neujahrsbeginn. Fantastisch! 

Unser Vorgespräch fand über Skype statt. Wir stellten während des Gesprächs ganz schnell fest, dass die Chemie zwischen uns passte. Caro und Nick erzählten uns ihre kleine Familiengeschichte und den Ablauf der Hochzeitsfeier. Dabei erfuhren wir, dass beide, Zwillingsgeschwister haben und ihre gemeinsamen Kinder auch Zwillinge sind. Wie süß ist das denn?! Steffen ist ja auch ein Zwilling, sehr lustig. Na, das passt ja :-). Da im Januar die Sonne schon um 16 Uhr untergeht und die Trauung erst um 14 Uhr statt finden soll, beschlossen wir im Vorgespräch das Brautpaarshooting aufzuteilen. Vor der Trauung soll der First Moment, ganz intim festgehalten werden. Im Anschluss werden wir ein paar schöne Familienfotos mit den Kindern sowie einige Brautpaarbilder im Gutshof festhalten. So ist man vor der Trauung nicht durchgefroren und das Brautkleid bleibt sauber, falls es draußen nass ist. Um 14 Uhr ist dann die Trauung im Gutshaus Boltenhof geplant mit anschließendem Sektempfang, Gruppenfotos, Kaffee und Kuchen sowie Brautpaarbilder je nach Wetterlage drinnen oder draußen. Zum Abend soll es vor dem Essen noch ein gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer geben. Sehr schön.

Nun endlich war es so weit, der Hochzeitstag. Viele Hochzeitsgäste frühstückten noch, als wir im Gutshaus ankamen, denn der größte Teil der Gäste reiste schon 1-2 Tage vorher an. Das Wetter war für Anfang Januar sehr mild. Die Wolken waren sehr verhangen, doch es regnete zum Glück nicht mehr. Wir begrüßten Caro und Nick und dann ging es auch schon auf die obere Etage vom Gutshaus. Caro machte sich im Zimmer “ Bienenkorb“ zurecht und Nick kleidete sich mit seinen Jungs in der Ferienwohnung “ Wochenstube“ an. Die Visagistin Miriam Günther aus Berlin zauberte Caro eine wunderschöne, geflochtene Brautfrisur mit kleinen Blümchen. Das schlichte aber dennoch extravagante Brautkleid passte wundervoll zu Caro. Ein Teil vom Brautkleid trug Caro´s Oma früher. Wie toll ist das denn??? Nick trug einen wunderschönen, alten Zylinder von seinem Opa. Der maßgeschneiderte Anzug passte wie die Faust aufs Auge.  Wie geplant gab es nach dem Ankleiden den First Moment, draußen auf der Treppe. Im Anschluss machten wir ganz entspannt eine kleine Fotoserie und danach wurde im grünen Salon geheiratet. Unser Brautpaar begleiteten wir wie verabredet bis zum Lagerfeuer.

Die Hochzeit von Caro und Nick war für uns ein superschöner Start in die Hochzeitssaison 2018. Vielen Dank liebe Caro, lieber Nick, dass wir euer kleines Wintermärchen begleiten durften.

Eure Hochzeitsfotografen für Berlin und Brandenburg, Iris und Steffen